Die Geschichte des Unternehmens

1961

Gründung der Firma Anton Häring, Werk für Präzisionstechnik als Einzelunternehmen durch den damals 21-jährigen, gelernten Mechaniker und Techniker Anton Häring. In der elterlichen Scheuer wurden Normteile (Schrauben, Muttern) mit 2 Abstechautomaten produziert.

1964

Bau der ersten Betriebshalle

1968

Umzug in die neu erbaute Fabrikationshalle mit gleichzeitiger Produktveränderung von Normteilen auf Zeichnungsdrehteile mit gleichzeitiger Umstellung auf Langdrehautomaten. Beschäftigung von 14 Mitarbeitern.

Aufnahme der Ausbildungstätigkeit und Einrichtung von zusätzlichen sozialen Leistungen durch Renten- und Lebensversicherungen.

1971

Einzug in den Erweiterungsbau einer zweiten, parallel zur ersten, erbauten Halle. Große Erweiterungen invenstitionsmäßig mit Langdrehautomaten. Der Betrieb beschäftigte zu diesem Zeitpunkt 32 Mitarbeiter.

1973

45 Betriebsangehörige sowie über
60 Langdreh- und Abstechautomaten.

1974

Kauf der ersten Mehrspindlerautomaten.
Die Firma beschäftigte damals 60 Mitarbeiter.

1978

Aufbau der eigenen Werkzeugschleiferei,
Erweiterung durch Schalttellermaschinen.

1979

Bau und Bezug des heutigen Betriebsgebäudes.
Die Mitarbeiterzahl stieg auf 94 Beschäftigte an.
Erweiterung der Produktion durch Verzahnungstechnik.

1983

Erweiterung der Nachbearbeitungen durch Maschinen für Feinstbearbeitungen,
Produktionserweiterung durch 8-Spindelautomaten.

1986

Erweiterungsbau der Produktionshallen auf 9.500 qm.
Anschaffung der ersten CNC-Drehmaschine.
Die Anzahl der Mitarbeiter hat sich auf über 200 erhöht.

1990

Aufbau einer eigenen Verzahnungsfertigung.
Die Beschäftigungszahl stieg auf 232 Mitarbeiter.

1992

Fabrikerweiterung von Büro und Werkzeugbau.

1993

Einstieg in die Fertigung von allen Drehteilen des neuen Einspritzventils (EV6) von Bosch.

1994

Einführung eines MDE-Systems zur Steigerung der Produktivität.

1995

Erweiterungsbau der Produktionshalle auf 11.000 qm.

1998

Erweiterungsbau der Produktionshalle auf 19.000 qm und Einführung eines FTS-Systems (führerloses Transportsystem).
Engagement im Firmensport mit dem Bau von 1 Tennissandplatz.

2002

Eröffnung der Filiale Haering Polska in Piotrków, südlich von Lodz. Für die Märkte der Zukunft produzieren in dem komplett neu errichteten Werk rund 70 Mitarbeiter auf 10.000 qm Fläche.

2003

Bei der Filiale Haering Polska stieg die Beschäftigungszahl auf über 190 Mitarbeiter.

2005

Einweihung der Anton Häring Akademie für Aus- und Weiterbildung im 3.300 qm großen Akademiegebäude. Umbau der Produktionshalle Abtl. Mehrspindler und Weiterbearbeitungsmaschinen mit der Produktionsschleiferei.

Start des Ausbildungspraktikums der ersten 18 chin. Mitarbeiter (6 Ingenieure und 12 Facharbeiter) in Bubsheim für die zukünftige Filiale Haering Precision, Taicang.

2006

Einweihung des Erweiterungsbaus der Filiale Haering Polska auf einer Fläche von 25.000 qm.

Baubeginn der Filiale Haering Precision, Taicang zur Belieferung des asiatischen Marktes mit einer Produktionsfläche von 6.000 qm.

2007

Einweihung der Anton Häring Kantine in Bubsheim

2010

Einweihung des Unternehmens Haering Precision im chinesischen Taicang.

2011

Haering Polska feiert sein 10-jähriges Bestehen. Seit der Gründung 2001 ist das Werk in Piotrków-Trybunalski auf 25.000 qm Produktionsfläche und 1.200 Mitarbeiter/innen gewachsen.

2011

1961 gegründet feierte Anton Häring Werk für Präzisionstechnik 2011 sein 50-jähriges Jubiläum.